Gateway (KNX/LON/RS485/IP)/EnOcean G4000

NanoSense G4000 header

Der G4000 ist ein zweidirektionaler Gateway zwischen dem EnOcean-Ökosystem und KNX. Er erlaubt die Einstellung weiterer EnOcean-Sensoren und Aktoren mit der KNX-Database.
Der G4000-Gateway kann bis zu 10 Sensoren verbinden und bis zu 5 Aktoren regeln.
Der G4000-Gateway unterstützt das gesamte EEP2.5 (EnOcean-Equipment-Profil)
Der G4000-Gateway ist der einzige Gateway auf dem Markt, der mit EnOcean-gesicherten Telegrammen umzugehen versteht (notwendig für die Blenden).
Der G4000-Gateway kann, wenn gewünscht, auch eine Wiederholfunktion ausführen

Es wird garantiert, dass jeder Sensor oder Aktor, auch die zweidirektionalen, von jedem Hersteller der EnOcean-Allianz mit dem Gateway verbunden werden kann.


EnOcean


Die EnOcean-Allianz-Technologie basiert auf Energiegewinnungstechniken für batterie- und drahtlose und wartungsfreie Sensoren (mittels Mini-Solarzellen). Mehr als 300 Firmen sind Mitglied der EnOcean-Allianz. Interoperabilität zwischen den einzelnen Herstellern der Produkte ermöglicht eine schnelle Installation und geringe Wartung der Geräte mit dem Gateway (kein Batteriewechsel nötig). Der Gateway kann verschiedene Räume abdecken und profitiert von einer externen Antenne um Radioübertragungen zu verbessern.

G4000 EnOcean-Gateway
  • Schalter (EIN / AUS, HOCH / RUNTER, Positionseinstellung) für Beleuchtung, Verschlüsse, Blenden…
  • Auslastungs- und Helligkeitssensor (Deckenanbringung) für Beleuchtungsregulierung.
  • Kontaktiere Öffnungssonde oder Griff für Fenster oder Tür.
  • Zimmerthermostat und Einstellungen (Tag, Nacht, Frost)
  • Ferneinstellung und -kontrolle (Beleuchtung, Verschlüsse)
  • Aktor für Beleuchtung, Verschlüsse und Blenden …

Empfangene Telegramme von jedem beliebigen, drahtlosen EnOcean-Gerät werden durch den E4000 ausgewertet, und Daten umgewandelt in KNX-, LON- oder IP-Kommunikationsobjekte.

Power Over Ethernet


PoE (Power Over Ethernet) ermöglicht es, Ethernet-Geräte (wie etwa Access-Points, IP-Kameras, IP-Telefone, Schalter, etc.) über das Netzwerkkabel mit Energie zu versorgen. Ethernetkabel der Kategorie 5/5E oder 6 übertragen beides, Daten und Strom ohne das Risiko des Kurzschlusses oder der Datenbeeinträchtigung. Die Energieversorgung wird nur durch das PoE-Detektionsequipment sichergestellt und wird beendet, sobald das Equipment getrennt wird. Der IEEE802.3af Standard definiert die Umsetzung dieser Technologie und garantiert Kompatibilität und Interoperabilität von Equipment, welches mit diesem Standard übereinstimmt.

  • Bald erhältlich

KNX | LonWorks


KNX und LonWorks Protokolle basieren auf dem BUS-Prinzip. Erklärung: Das BUS-Prinzip besagt, dass alle Projektteile (Schalter, Aktoren, etc.) über den BUS miteinander agieren. Die Programmierung des Systems erfolgt mit der KNX-Software ETS oder LonMaker für ein LonWorks System. Es ist möglich, dieses Programm zu verändern, etwa indem ein Schalter einen anderen Beleuchtungskreis betätigt als den anfangs zugewiesenen. Je mehr komplexe Einstellungen eine Installation oder eine Gebäudeautomation besitzt, desto besser kann die KNX-Technologie angepasst werden im Vergleich zu einer herkömmlichen Lösung. Das Vorhandensein eines BUS-Kommunikationsnetzwerkes erlaubt die Umsetzung komplexer Befehle. Die Kommunikationsprotokolle KNX und LonWorks können Ihre Heizung und Beleuchtung intelligent verwalten, um damit Energieeinsparungen mittelfristig zu gewährleisten.

Vorteile


  • Deutliche Zeitersparnis bei der Installation des Elektrokabels
  • Nur Hauptstromkreise werden mit dem Schaltbrett verbunden.
  • Verlängerungsmöglichkeiten ohne großen Aufwand gegeben.

Der G4000-Gateway im Detail



Optionen


G4000 KNX-Modul G4000 LON-Modul G4000 PoE-Modul G4000 Gateway LCD-Werkzeug